Das CvO-Musikkonzept

Musikpraxis für jeden Schüler – das ist das Ziel, das wir uns mit Unterstützung des Club of Rome gesetzt haben. Denn Musik ist nicht nur angenehmer und kulturell wertvoller Selbstzweck, sondern fördert nach Erkenntnissen der Gehirnforschung deutlich das Lernvermögen, strahlt also auf das übrige schulische Leben in jeder Beziehung positiv aus. Deshalb hat jede Schülerin und jeder Schüler die Möglichkeit am CvO  praktisch zu musizieren und ein Instrument neu zu erlernen.

Im Rahmen des Musikkonzeptes für die Klassen 5 und 6 können Schülerinnen und Schüler im regulären Musikunterricht ein Instrument aus folgender Auswahl erlernen: Violine, Bratsche, Cello, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Keyboard, Gitarre (die Instrumente können von der Schule ausgeliehen werden – Ausnahme Keyboard und Gitarre). Die Schülerinnen und Schüler nehmen (verpflichtend) an einer dritten Musikstunde teil, die von Honorarkräften erteilt wird. Der Unterricht kostet 25 € pro Monat, die Instrumentenmiete 10 € pro Monat. Schülerinnen und Schüler, die dieses freiwillige Angebot nicht wahrnehmen wollen, besuchen kostenfrei die Rhythmusgruppe. Hier wird im Musikunterricht mit Boomwhackers, Xylophonen, Percussion, Trommeln und den vorhandenen Instrumenten musiziert.

Weitere Fragen beantwortet Frau Westenhoff.

Alle Informationen zum CvO-Musikkonzept können Sie auch diesem Flyer entnehmen.