Elternrat

Der Elternrat

Mitwirkung von Eltern ist für eine lebendige Schule unerlässlich. Eltern können sich auf vielfältige Weise am CvO engagieren, z.B. im Elternrat, in schulischen Gremien, in Arbeitsgruppen und Projekten sowie bei der Übernahme einer Klassen- oder Profilelternvertretung. Die Mitwirkung ist gut investierte Zeit und führt zusätzlich zu einem aktuellen Informationsstand bei den Eltern, was an der Schule gerade läuft.

Unsere Kinder verbringen einen Großteil ihres Tages in der Schule. Durch unsere Unterstützung können wir diesen Bereich ihres Lebens mitgestalten und manche Aktivitäten sogar erst ermöglichen. Von den durch Eltern unterstützten Projekten und Aktivitäten profitieren alle Schülerinnen und Schüler. Zudem macht es viel Spaß, Schule durch persönliche Energie oder eigene Erfahrungen mitzugestalten und andere nette Eltern kennenzulernen.

Elternarbeit hat am CvO eine lange und wertschätzende Tradition. Wir sind UnterstützerInnen, IdeengeberInnen, KonzeptentwicklerInnen, OrganisatorInnen, Mit-AnpackerInnen und vieles mehr. Manchmal müssen wir dabei sehr beharrlich sein, manchmal mutig an externe Ansprechpartner herantreten und bisweilen auch zusammen mit anderen Gremien – wie bspw. dem Kreis-Elternrat oder der Elternkammer Hamburg – schulübergreifend agieren. Das Betätigungsfeld ist umfangreich, daher benötigen wir die Hilfe vieler Eltern. Wir freuen uns immer über Anregungen und Kritik, aber wir brauchen vor allem auch die direkte Beteiligung aus der Elternschaft.

GESETZLICHE GRUNDLAGEN DER MITWIRKUNG VON ELTERN

Der Elternrat, eines der offiziellen Gremien nach dem Hamburger Schulgesetz, vertritt die Elternseite in allen schulischen Belangen und bei schulpolitischen Entscheidungen, trifft sich etwa monatlich in schulöffentlichen Sitzungen (neuerdings zuweilen auch virtuell), hat 15 feste Mitglieder (schülerzahlabhängig) und 5 Vertreter. Zudem entsendet der Elternrat Mitglieder in Gremien und und Ausschüsse.

Die Mitglieder des Elternrats werden jedes Jahr zu Beginn des Schuljahrs auf der Eltern-Vollversammlung durch die  Elternvertreter aller Klassen und Profile gewählt. Man muss übrigens kein Klassen-/Profil-Elternvertreter sein, um sich zur Wahl zu stellen – jedes Elternteil kann gewählt werden. Weitere Informationen über die Möglichkeiten der Elternmitwirkung in der Schule gibt der Elternratgeber „Wir reden mit“.

 

MITWIRKUNG VON ELTERN IN SCHULISCHEN GREMIEN

Die paritätisch mit Lehrern, Schülern und Eltern besetzte Schulkonferenz stellt das höchste Entscheidungsgremium der Schule dar. Die Teilnahme an Lehrer- und Fachkonferenzen ermöglicht einen guten Einblick in die fachspezifischen Themen. Im Ganztags- und Mensaausschuss werden aktuelle Themen und Herausforderungen besprochen. Im Lernmittelausschuss wirken Mitglieder des Elternrats bei Entscheidungen zur Anschaffung von Lernmitteln mit. Der Runde Tisch zwischen Lehrern und Elternratsmitgliedern fördert das gegenseitige Verständnis füreinander. Die Mitarbeit in außerschulischen Gremien wie dem Kreiselternrat oder der Vereinigung der Elternratsvorsitzenden Hamburger Gymnasien sorgen für einen „Blick über den Zaun“, der wiederum hilfreich für die Arbeit in unserer Schule ist und die Möglichkeit der Einflussnahme auf schulpolitische Entscheidungen des Hamburger Senats bietet.

Klassen- und Profil-Elternvertreter (jeweils 2 Vertreter + 2 Stellvertreter) nehmen zweimal pro Schuljahr an Klassenkonferenzen teil und bilden die Schnittstelle zwischen Klassenleitung und Eltern sowie zwischen dem Elternrat und den Eltern der Klasse.

 

MITWIRKUNG VON ELTERN IN ARBEITSGRUPPEN UND PROJEKTEN

Zur strukturierten Bearbeitung anstehender Themen gibt es Arbeitsgruppen und Projekte der Schule und des Elternrats. Folgende Gruppen und Projekte bestehen derzeit (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Baumaßnahmen
  • Campustreffen (mit anderen Institutionen am Schulgelände)
  • ‚Carl liest‘ Schülerbücherei (mit AG Angeboten)
  • Club of Rome
  • Digitalisierung/Moodle
  • Hybridbeschulung/Distanzlernen (Home-Schooling)
  • Digitale Nutzungsordnung
  • Elternrats-Klassenpaten für 5. Klassen
  • Gesundes Pausenfrühstück („Carlchens“)
  • Hygienekonzept
  • Leitfaden für neue Eltern
  • Newsletter “CvOnews”
  • Praktikumskonzept im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung
  • Schulhof-Aktionstage
  • Schulverein (Vorsitz)
  • Sport (Partnerschule des Nachwuchs-Leistungssports, Triathlon, Hamburger Zehntel, Jugend trainiert für Olympia)
  • Tag der offenen Tür und andere Veranstaltungen zur Anmelderunde bzw. Außendarstellung der Schule
  • Verkehrssicherheit & Radschulwege

Man muss aber nicht dem Elternrat angehören, um sich einzubringen. Wir freuen uns darüber, wenn sich möglichst viele Eltern einbringen: Vielleicht haben Sie ja Lust, 1x/Woche im Pausenverkauf des Carlchens oder in der ‚Carl liest‘-Schulbücherei zu helfen? Oder Sie suchen sich ein bestimmtes aktuelles Thema aus, bei dem Sie sich einbringen wollen? Die Möglichkeiten sind mannigfaltig und auch Ihre Kinder profitieren davon, dass Eltern Aktivitäten und Veranstaltungen mitgestalten, die Ihren Kindern Freude machen! Unsere Elternratssitzungen einmal pro Monat sind übrigens schulöffentlich und wir freuen uns immer über Gäste!

Covid19 hat natürlich auch bei der Organisation der Elternmitarbeit einige Anpassungen und einen umfassenden Einstieg in virtuelle Lösungen erfordert, aber wir sind natürlich weiterhin aktiv! Unsere Sitzungen finden daher bis auf weiteres virtuell statt. Die Einladung erhalten sie über Ihren Elternvertreter.

Sie erreichen den Elternrat ganz einfach unter cvo_elternrat@yahoo.de. Bis bald?

Ihr Elternratsvorstand