Lio – unser Schulhund

„Hallo Lio!“, der schwanzwedelnde Hund wird begrüßt und erst nach einigen liebevollen Streicheleinheiten bin ich dran: „Hallo Frau Appe“. Das ist der Schulalltag mit Lio. Lio verbreitet Freude, positive Energie – einfach weil er da ist! Er erhält ein Lächeln, kurzes Streicheln, ein Lob, auch mal einen Hundekeks oder eine längere Kuscheleinheit – gleichermaßen von allen an Schule Beteiligten.

„Können wir nicht jeden Tag Mathe haben?“, fragten SchülerInnen nach den ersten beiden Stunden, in denen Lio mich begleitete. „Wieso ist Lio heute nicht da?“, lautet jetzt eher mal die Frage, denn er gehört zur 7.1, seiner Bezugsklasse. Mittlerweile begleitet er mich in Mathe auch in der Klasse 7.5. An drei Tagen ist Lio i.d.R. mit im Unterricht, an zwei Vormittagen spielt er in einer Hundegruppe.

Im August 2019 startete Lio mit ca. 3 Monaten seinen Schuldienst und schnupperte CvO-Luft zunächst in meinem Büro, dem Lehrerzimmer, den leeren Gebäuden. Regeln wurden besprochen und ausgehängt, Genehmigungen eingeholt. Nach und nach lernte er die Kollegen, dann auch seine Klasse kennen. Am Anfang war er einfach dabei. Zunehmend soll er auch Aufgaben im Unterricht übernehmen, z.B. Namen oder Zahlen durch Apportieren auslosen, Arbeitsblätter verteilen, Tricks mit den Schülern einüben.

Neben dem allgemeinen Hundetraining treffen wir uns regelmäßig mit dem Arbeitskreis Schulhund Hamburg. Dort werden Wissen und Erfahrungen aus dem Schulalltag ausgetauscht, neue Übungen werden trainiert und Material gebastelt. Zusätzlich absolvieren wir eine Schulhund-Ausbildung bei Cole Canido in Niedersachsen.

Daniela Appe mit Lio
(Abteilungsleiterin 5-7)