WP 3: Praxisorientierte Kurse

Angebot

Das CvO bietet einen umfassenden dritten Wahlpflichtbereich in der Mittelstufe mit einem genehmigten Schulcurriculum. In diesem Bereich wird überwiegend praxisorientiert und auch jahrgangsübergreifend unterrichtet. Er enthält frei wählbare Kurse in folgenden Bereichen:

  • künstlerischer Bereich: musikpraktische Kurse, Künstlerische Werkstätten, Theater
  • gesellschaftswissenschaftlicher Bereich: Amnesty International, Schulpartnerschaft, Rechtskunde, Geld und Leben
  • naturwissenschaftlicher Bereich: Gärtnern am CvO, Klimakurs
  • Informatik
  • Schülerzeitung OSSCAR
  • Schülerfirma McCarly
  • Konfliktmanagement
  • Lerncoaching
  • Vertrauen und Verantwortung (Klettern)

Parallel zu diesen von den Schülern frei wählbaren Kursen wird eine spezielle

  • Begabtenförderung Handball und Hockey angeboten (Teilnahme nach Sichtung)


Kursbeschreibung
Für die angebotenen Kurse gibt es ausführliche Kursbeschreibungen in denen Inhalte, vermittelte Kompetenzen und Bewertungsgrundlagen erläutert werden. Diese sind ausführlich im WP III Curriculum zu finden. Ein solches Curriculum ist notwendig, da die Inhalte der Kurse, anders als in den anderen Wahlpflichtbereichen, nicht über Rahmenpläne und landesweit geltende Curricula vorgegeben sind.

Jahrgangsübergreifender Unterricht
Viele Fächer werden in jahrgangsübergreifenden Kursen unterrichtet, aufbauende Kompetenzen werden jedoch jahrgangsgetrennt vermittelt.

  • Jahrgangsübergreifende Kurse für Klasse 8-10
    musikpraktische Kurse, Amnesty International, Gärtnern am CvO, Klimakurs, Konfliktmanagement, Klettern, Schülerfirma, Schülerzeitung, Schulpartnerschaft, Leistungsförderung Handball und Hockey
  • Jahrgangsübergreifende Kurse für Klasse 9-10
    Geld und Leben, Rechtskunde, Theater
  • Nach Jahrgängen getrennte Kurse
    Künstlerische Werkstätten 8, 9 und 10; Informatik Jg. 9 und 10; Lerncoaching Jg.10

Organisation

  • Die Schüler wählen jeweils mit Erst-, Zweit- und Drittwahl am Ende der vorhergehenden Klassenstufe.
  • Kurswechsel sind nur nach Absprache mit der Abteilungsleiterin der Mittelstufe möglich.


Bewertung
Klausuren stellen in diesem praxisorientierten Bereich nicht den Schwerpunkt der Bewertungsgrundlage dar, können aber in manchen Kursen zur Bewertung herangezogen werden. Die Basis für die Benotung in den einzelnen Fächern wird jeweils aus der Rubrik „Bewertungsgrundlagen“ in der Einzelbeschreibung der Kurse ersichtlich.

Für alle Fächer werden in den Jahrgangsstufen 8 und 9 Noten im Zeugnis ausgewiesen. In Jahrgang 10 wird nach Maßgabe der Behörde im Jahrgangszeugnis für bestimmte Fächer eine zusammengezogen Note erteilt, um hier eine überproportionale Ausgleichsfähigkeit der Noten im Versetzungszeugnis zu vermeiden. Folgende Noten werden zusammengezogen:

  • alle Noten im musikpraktischen Bereich mit Musik
  • die Noten im Bereich „Künstlerische Werkstätten“ mit Kunst
  • die Noten in Handball und Hockey mit Sport

In den übrigen Fächern werden Einzelnoten erteilt.

Mehrfachbelegungen
Die unterschiedlichen Inhalte (aufsteigendes Wissen oder abgeschlossene Einheiten) sowie die unterschiedlichen vermittelten Kompetenzen der Kurse bringen es mit sich, dass bestimmte Kurse mehrfach, andere nur einmal belegt werden können.

  1. Kurse, die nur einmal belegt werden können:

    Verantwortung und Vertrauen (Klettern), Gärtnern am CvO, Konfliktmanagement, Lerncoaching, Rechtskunde, Geld und Leben
  2. Kurse, die nach Absprache mit den Lehrern mehrfach belegt werden können:
    Amnesty International, Journalistisches Schreiben, Schülerfirma, Schulpartnerschaft
  3. Kurse, die mehrfach belegt werden können:

    Musikpraktische Kurse, Künstlerische Werkstätten, Informatik, Theater, Handball, Hockey