Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin – Handballerinnen des CvO gewinnen Landesfinale

Der alljährliche Handballhöhepunkt für Hamburger Schulen fand, wie auch die letzten Jahre,  im Forum des Gymnasiums Rahlstedt am Dienstag, den 19. Februar statt. Hier trafen sich die für die Endspiele qualifizierten Mannschaften zum jeweiligen Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“.

Den Auftakt machten die Mädchen der Wettkampfgruppe III (2004 – 2007). Nach einer Anfangsphase mit ausgeglichenem Spielverlauf dominierte zunehmend das Team vom CvO über das Gymnasium Grootmoor. Aus einer sicheren Abwehr heraus kam das CvO immer wieder in schnelle Gegenstöße und damit zu leichten Torerfolgen. Besonders auffällig und torgefährlich war dabei Lykka L. (CvO), aber auch die Torhüterin vom Gymnasium Grootmoor konnte sich mehrfach durch gute Paraden auszeichnen.

In dem Finalspiel WK III der Jungen zwischen dem Gymnasium Oldenfelde und der Klosterschule ging es von Anfang an rasant hin und her. Die Spannung in der Halle steigerte sich nochmals in der zweiten Halbzeit. Am Ende war die Mannschaft der Klosterschule der glückliche Sieger des Spiels.

Im Unterschied dazu war das Finalspiel der WK II (2002 – 2005) Mädchen deutlich spannungsärmer. Das Team vom CvO konnte sich schnell vom Gymnasium Bondenwald absetzen und war zu keiner Zeit vom Sieg abzubringen.

Ergebnisse der Landesfinals:

WK III Mädchen            CvO – Gym. Grootmoor                                      22:6

WK III Jungen               Gym. Oldenfelde – Gym. Klosterschule       14:16

WK II Mädchen             CvO – Gym. Bondenwald                                   24:10

WK II Jungen                Sts Alter Teichweg – Albrecht Thaer Gym.  43:9

WK I Mädchen              (verlegt)

WK I Jungen                 Gym. Alstertal – Gym. Grootmoor                    14:16

Den Siegerinnen und Siegern gratulieren wir recht herzlich und wünschen viel Erfolg beim Bundesfinale in Berlin!

Der Fachausschuss Handball

Das könnte Dich auch interessieren …