Kurs Demokratisches Handeln: Aktion „Rettet Puan Klent“

 Sommer, Sonne, Strand und Meer. Davon träumt doch jeder! Um diesen Traum zu erfüllen, ermöglichen viele Hamburger Schulen ihren Klassen eine Klassenreise nach Sylt, nach Puan Klent, um genau zu sein. Das Hamburger Jugenderholungsheim Puan Klent bietet nun schon seit fast 100 Jahren Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit ihrer Umgebung zu befassen. Durch soziales Lernen und einem großen Freigelände haben Schüler die Chance, auch auf einer integrierten Schutzstation Wattenmeer, zu forschen. Auf Spiel- und Sportplätzen können sich die Schüler zusätzlich an der frischen Luft austoben und die Klassengemeinschaft stärken. Doch nun soll sich dieser Traum von Erholung in Luft auflösen. Puan Klent hat im vergangenen Jahr einen Insolvenzantrag gestellt. Mit diesem Antrag wird nicht nur ein Heim geschlossen, sondern auch ein Platz der Kreativität. Ein Ort, an dem sich junge Menschen frei entfalten können. Das darf nicht zugelassen werden! Wir brauchen daher Ihre Hilfe. Als die Schülerschaft des CVOs erfahren hat, dass das Jugenderholungsheim Puan Klent auf Sylt im letzten Jahr einen Insolvenzantrag gestellt hat, waren wir sehr erschüttert. Obwohl der Insolvenzantrag mittlerweile zurückgezogen wurde, wollen wir an die Politik und Gesellschaft herantreten und zeigen, dass ein großes Interesse seitens der Bildungslandschaft besteht und sichergehen, dass auch in den kommenden Jahren das Bestehen der Einrichtung gewährleistet ist. Für viele Außenstehende macht es den Eindruck, als wäre mit dem Rückzug vorerst eine Lösung gefunden worden, jedoch möchten wir, dass das „Problem“ nicht nur vorübergehend behoben wird. Wir möchten eine langfristige Lösung und Zukunft für Puan Klent! Deshalb haben wir eine Online-Petition eingerichtet, bei der wir mithilfe von Email-Adressen Unterschriften sammeln.

Auf zahlreiche Emails mit Informationen über die Webseite, haben wir von vielen Politikern positive Rückmeldungen über unser Engagement bekommen und werden im Zuge dessen in den kommenden Monaten einen „Runden-Tisch“ am CVO veranstalten, bei dem wir Politiker sowie den Vorstand des Erholungsheims einladen werden. Wir hoffen, durch dieses Gespräch zu erfahren, wie wir die Internetpräsenz der Seite verstärken können und nachhaltig am Erhalt mitwirken können.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auf der Webseite www.rettet-puan-klent.de mit Ihrer Mailadresse teilnehmen und diese weiterleiten würden und damit möglichst viele Menschen in Ihrer Umgebung über die Petition informieren könnten. Wir hoffen auf große Resonanz seitens der Hamburger Schulen und der Bürgerschaft!

Helfen Sie also jetzt, indem Sie auf den Link klicken und mitmachen.

Cara Möller (S4), auch im Namen von Josefine Jagemann (6.4) und Robin Kock (S4)

Das könnte Dich auch interessieren …